Unten Mitte Kinn

Unten Mitte Kinn

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.

Sprache DE
Untertitel EN
Land Deutschland
Jahr 2011
Regie Nicolas Wackerbarth
Mit Luise Berndt, Konstantin Frolov, Lucie Heinze, Ole Lagerpusch, Christoph Letkowski, Kathleen Morgeneyer, Anne Müller, Grit Paulussen, Fritz Schediwy, Ursula Werner
Produktion Schramm Film Koerner & Weber (Berlin)
Länge 89 Minuten

Der Intendant klopft an die Tür des Provinztheaters. Borchart - ein alter weißer Mann, bevor der Begriff in Mode kam, ein mächtiger Despot, der sich erst ankündigt und plötzlich verschwindet. Nachtasyl steht vor der Tür und damit auch das finale Vorspielen der Schauspielstudentinnen. Dann zeigt mal, was ihr könnt! Anna, Nele, Lilly, Jenny und Tara bilden den Kern der Truppe, einer neuen Generation von Spielwütigen, die jemand werden wollen, aber auch protestieren können. Verletzlich, weil jede Körperbewegung zum persönlichen Angriff werden, jede Kritik in Tränen enden kann. Rebellisch, weil sie mit den Zuständen unzufrieden sind - als Studentinnen und als Schauspielerinnen. Grandios und gnadenlos improvisiert Regisseur und Schauspieler Nicolas Wackerbarth sein Ensemble durch einen Film, der zwischen Humor und Härte balanciert und ein Abhängigkeitssystem der Schauspielerei seziert, in dem zwischen Person, Profession und Rolle ständig neu verhandelt werden muss. Will man politisch etwas bewegen oder will man nur nach oben kommen? Unten Mitte Kinn ist der viel zu wenig beachtete Abschlussfilm Wackerbarths und bildet gewissermaßen die Grundlage für seinen viel beachteten Schauspielerinnenfilm Casting, der 2017 im Forum der Berlinale seine Weltpremiere feierte.

Bild © Filmgalerie 451

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.