Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste

Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.

Sprache DE
Untertitel EN, FR
Land Deutschland
Jahr 2013
Regie Isabell Šuba
Mit Anne Haug, Matthias Weidenhöfer
Produktion Beauty Killed The Beast (Berlin)
Länge 77 Minuten
Altersempfehlung Film 0 Jahre
Festivals / Awards Max Ophüls Preis 2014: Preis für den gesellschaftlich relevanten Film / Preis der Jugendjury

Isabell Subas couragierter, queer-feministischer erster Spielfilm ist eine mutige und fesselnde Symbiose aus hohem Anspruch und niedriger Hemmschwelle. Kompakt an drei Tagen „am Spielort” gedreht, begleitet sie eine Schauspielerin, die sie selbst während ihres Aufenthalts in Cannes spielt. Im Gepäck hat sie ihren Kurzfilm, für den sie zu den 65. Filmfestspielen eingeladen wurde. Vor Ort erlebt sie eine Litanei chauvinistischer Verhaltensweisen – ihr uneffektiver Produzent vermietet ihre Wohnung an andere Gäste weiter und ihr wird bewusst, dass im Wettbewerb kein weiterer Film vertreten ist, bei dem eine Frau die Regie führt. Hinzu kommt, dass die Resonanz unter potenziellen Förderern ihres neuen Projekts äußerst dürftig ausfällt. All das macht aus dieser Real-Life-Komödie mit ihren Irrungen und Wirrungen einen schneidenden Kommentar zu den scheinheiligen und sexistischen Strömungen, die in der Filmbranche weit verbreitet sind – besser als es mit einer fiktiven Parodie je gelingen könnte.

Bild © missingFilms

Nach dem Ausleihen steht der Film 48 Stunden lang zum Ansehen bereit.